Kinderzahnheilkunde-gesunde Zähne von Anfang an

Die Eltern haben einen wichtigen Einfluss auf die Zahngesundheit ihrer Kinder-darum ein paar Tipps Kinderzahnpflege

 

  • Sobald Ihr Kind ein Jahr alt ist, lassen Sie es aus einem Becher oder Tasse trinken
  • Verzichten Sie auf die Gabe von zuckerhaltigen Getränken in Nuckelflaschen. Diese enthalten Zucker und Säuren, die schlecht für die Zähne sind
  • Nuckelflasche nur dann geben, wenn das Kind auch Durst hat. Dauergebrauch von Flaschen kann zu Zahnfehlstellungen und Zahnschädigungen führen
  • Bereits der erste Milchzahn sollte ein mal täglich, idealerweise abends, gepflegt werden. Am besten geeignet dazu sind weiche Kinderzahnürsten, die mit flouridhaltiger Kinderzahnpasta beschickt werden. Wenn Sie flouridhaltige Zahnpasta verwenden, ist die Gabe von Flouridtabletten nicht nötig
  • Kontrollieren Sie beim Zähneputzen immer wieder die Zähne Ihrer Kinder nach. achten Sie darauf, dass alle Zahnflächen gereinigt werden. 
  • Ab dem zweiten Lebensjahr sollten die Kinderzähne morgens und abends mit einer flouridhaltiger Kinderzahnpasta gereinigt werden. Denken Sie daran, dass Ihrem Kind bis zum 6. Lebensjahr  mindestens ein mal am Tag die Zähne nachputzen
  • Vermeiden Sie viele Zwischenmahlzeiten oder Snacks, insgesamt reichen vier bis fünf Hauptmahlzeiten am Tag 
  • Achten Sie auf die zahnärztliche Vorsorge. Vereinbareb Sie den ersten Zahnarzttermin, wenn Ihr Kind ein halbes Jahr alt ist
Druckversion Druckversion | Sitemap
Implantologie ✓CEREC ✓3D-Röntgen ✓PZR ✓Kinderbehandlung ✓ Kostenfreie Parkplätze✓ Kompositfüllungen ✓Veneers ✓Bleaching © Zahnarzt Ulm Wiblingen; Dr. Dieter Becker und Kollegen